Auf diese Veranstaltungen wurde vom REGIN-VERLAG in der Vergangenheit hingewiesen:

Samstag, 6. Oktober 2012
Der REGIN-VERLAG hat mit einem Stand an der Messe „Zwischentag“ teilgenommen.

Montag, 6. Dezember 2010
Prof. Dr. Menno Aden, Vorsitzender der „Staats- und Wirtschaftspolitischen Gesellschaft“ e. V., spricht zu dem Thema „Deutscher Patriotismus im heutigen Europa“. Beginn: 19 Uhr; Veranstaltungsort: Sierichstr. 167, 22299 Hamburg. Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung, Anmeldung unter hbues@web.de oder (Fax) 040 / 866 635 22.

19. bis 26. September 2010
Die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland (JLO) lädt zur 8. Andreas-Hofer-Woche in die Steiermark. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Räumlichkeiten auf 25 Personen begrenzt, eine rechtzeitige Anmeldung ist deshalb erforderlich.

23. Juni 2010, Mittwoch
Das Institut für Staatspolitik (IfS), stellt eine jüngst erschienene Studie über Südafrika vor: Südafrika – Vom Scheitern eines multiethnischen Experiments.
Der Vortrag zum Thema findet a. d. H. der Berliner Burschenschaft Gothia statt. Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten: institut@staatspolitik.de oder Tel. 03 46 32 / 9 09 41

Freitag bis Sonntag, 27. bis 30. Mai 2010
Der alljährliche Burschentag der Deutschen Burschenschaft (DB) findet wie stets in der Wartburg-Stadt Eisenach statt.

Freitag bis Montag, 2. bis 5. April 2010
Die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland (JLO) und die Schlesische Jugend laden zum gemeinsamen Osterlager in Mitteldeutschland ein. Neben gemeinschaftlichen Unternehmungen wie Frühsport und Lagerfeuerabend stehen auch Vorträge, u. a. über die Ur- und Frühgeschichte Schlesiens, auf dem Programm. Zur Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung unter JLO-SW@secure-mail.biz oder info@schlesische-jugend.de erforderlich. Nähere Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung.

Samstag, 20. März 2010, Beginn: früher Abend
Das Kulturwerk Neckar-Alb lädt zur Feier der Frühjahrs-Tag- und -Nachtgleiche.
Treffpunkt und genauere Angaben werden nach der Teilnahmeanmeldung mitgeteilt, die bis zum 5. März erfolgen sollte und an Herrn Carsten, kontakt@kulturwerk-nsw.de, zu richten ist.

Samstag, 13. Februar 2010
Die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland e. V. (JLO) lädt zum Großen Trauermarsch zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens vor 65 Jahren. Die Veranstaltung soll ein Zeichen gegen Krieg, Bombenterror und Vertreibung setzen. Nähere Informationen unter der Fernrufnummer 0 15 22 / 776 80 67 oder unter jlosachsen.de.

Freitag, 4. Dezember 2009, Beginn: 20 Uhr c. t.
Die Berliner Burschenschaft Gothia lädt zu einem Burschenschaftlichen Abend (BA) auf dem Gothenhaus, Königstraße 3, Berlin-Zehlendorf.
Der Alfred-Schuler-Spezialist Dr. Baal Müller spricht zu dem Thema „Der Vorsprung der Besiegten: Identität nach der Niederlage“, über das der Referent bereits eine Publikation vorgelegt hat.

Samstag, 31. Oktober 2009, Beginn: 17.30 Uhr
Das Kulturwerk Neckar-Alb lädt zu den diesjährigen Allerheiligen-/Allerseelen-Feierlichkeiten ein.
Treffpunkt: bei Sonnenbühl.
Eine Anmeldung ist zwecks genauer Mitteilung des Veranstaltungsortes unumgänglich, von den Teilnehmern sind verschiedene Gegenstände für die Feier mitzubringen; Auskunft gibt es unter kontakt@kulturwerk-nsw.de oder hier.

26. September bis 10. Oktober 2009
Die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland (JLO) veranstaltet die 7. Andreas-Hofer-Woche in Süddeutschland. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Räumlichkeiten auf 20 Personen begrenzt, eine rechtzeitige Anmeldung ist deshalb erforderlich.

25. bis 27. September 2009, Freitag bis Sonntag
10. Winterakademie des Instituts für Staatspolitik (IfS),
Veranstaltungsthema: „Deutschland“.
Acht Vorträge von namhaften Referenten, umrahmt wird die Veranstaltung wie gewohnt von einem kulturellen und gemeinschaftlichen Rahmenprogramm. Teilnehmerbeitrag, Tagungsort etc. sind hier einsehbar.

Samstag, 19. September 2009, Beginn: 19.15 Uhr
Das Kulturwerk Neckar-Alb lädt zur Tag- und Nachtgleichefeierlichkeit
Treffpunkt: bei Sonnenbühl
Eine Anmeldung ist zwecks genauer Mitteilung des Veranstaltungsortes unumgänglich, von den Teilnehmern sind verschiedene Gegenstände für die Feier mitzubringen; Auskunft gibt es unter kontakt@kulturwerk-nsw.de oder hier.

Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. August 2009
Die 4. Preußische Akademie der Jungen Landsmannschaft Ostdeutschland (JLO) findet auf dem JLO-Hof in Mitteldeutschland statt.
Referenten sind u. a. der Historiker und Publizist Dr. Olaf Rose („Feder und Schwert: Carl von Clausewitz – Zentrale politische und militärische Aussagen des preußischen Generals und seine weltweite Rezeption“) und der Journalist und Hauptschriftleiter der Deutschen Militärzeitschrift (DMZ) Manuel Ochsenreiter, der von seinen Reisen in den Nahen Osten und seinem Zusammentreffen mit führenden Vertretern arabischer Regierungen und Gruppierungen berichtet („Arabische Impressionen“); ferner referieren zwei weitere Vortragende. Die Tagung wird von einem kulturellen und gemeinschaftlichen Programm flankiert.
Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung unter info.ost@web.de oder 0152-09209853 erforderlich.

Montag, 25. Mai 2009
Dr. Sabine Schiffer, die Initiatorin und Geschäftsführerin des Instituts für Medienverantwortung e. V., hält im Rahmen einer von der Staats- und Wirtschaftspolitischen Gesellschaft e. V. (SWG) Hamburg ausgerichteten Veranstaltung einen Vortrag zum Thema „Manipulation durch die Medien: Reformlügen, vorgebliche Friedensinitiativen, subtile Kriegspropaganda“. Beginn: 19 Uhr; Veranstaltungsort: a. d. H. der Burschenschaft Germania Königsberg zu Hamburg, Heimhuder Str. 34 (zehn Minuten Fußweg vom Bahnhof Hamburg-Dammtor).

Mittwoch bis Sonntag, 20. bis 24. Mai 2009
Die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland (JLO) und die Schlesische Jugend laden zur 7. Ostfahrt ein. Auf dem Programm der Reise durch Böhmen und Mähren stehen die Besuche historischer Städte, Schlösser und Burgen, der Besuch des Geburtshauses von Gregor Mendel und des Eichendorff-Hauses. Zur Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung unter post@ostweh.de erforderlich.

3. bis 5. April 2009, Freitag bis Sonntag
Die Jahrestagung des „Schulvereins zur Förderung der Rußlanddeutschen in Ostpreußen e. V.“ findet in Franken statt und wird von zahlreichen historisch-politischen Vorträgen umrahmt.
Zu den acht Referenten gehören u. a. der Historiker Dr. Stefan Scheil („Vor 70 Jahren: Großbritannien und Polen am Vorabend des Zweiten Weltkrieges“), der Erfolgsautor und ehemalige Geheimagent Viktor Suworow („Stalins Krieg: Neue Erkenntnisse“), der russisch-jüdische Historiker und Journalist Dr. Dimitrij Chmelnizki („Suworows Wahrheit: Diskussionen unter Rußlands Historikern“) sowie die österreichische Politikerin Barbara Rosenkranz („Gender-Mainstreaming?: Mann und Frau statt MenschInnen“), die ihr neues Buch MenschInnen vorstellt. Die Tagung wird von einem kulturellen und gemeinschaftlichen Programm flankiert. Tagungsort: Pommersfelden bei Bamberg.
Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist eine vorherige Anmeldung erforderlich unter: „Schulverein zur Förderung der Rußlanddeutschen in Ostpreußen e. V.“, Postfach 40 28, 24039 Kiel.

22. März 2009, Sonntag
Der spes-unica-Sonntag der katholisch-sedisvakantistischen, an die Priesterbruderschaft St. Pius X. (FSSPX) angelehnten actio spes unica findet in der Hattersheimer Stadthalle statt. Beichtgelegenheit ist ab 9.45 Uhr gegeben, das Hochamt mit Predigt beginnt um 10.30 Uhr. Nach der Mittagspause folgt ein Vortrag von Dr. Heinz-Lothar Barth zu der Fragestellung: „Ist die traditionelle lateinische Messe antisemitisch?“
Interessenten können sich postalisch an die actio spes unica e. V., Schulstraße 7, 65795 Hattersheim wenden. E-Post-Anschrift: info@spes-unica.de

21. März 2009, Samstag
Das Kulturwerk Nordschwarzwald lädt anläßlich der diesjährigen Frühjahrs-Tag-und-Nacht-Gleiche zu einer Feier nahe Reutlingen ein. Beginn: 18.30 Uhr.
Interessenten werden gebeten, sich zuvor e-postalisch an das Kulturwerk Neckar-Alb zu wenden und sich anzumelden. E-Post-Anschrift: kontakt@kulturwerk-nsw.de

20. März 2009, Freitag
Um 19.30 Uhr spricht der bekannte Publizist und Runenforscher Gerhard Heß über die Geisteswelt der Germanen und den mythologischen Gehalt der altgermanischen Runenreihe (Oding).
Vortragsort ist das Maritim-Konferenzhotel Darmstadt. Nähere Informationen sind beim Veranstalter, Jürgen Tak (Tel.: 0 61 54 / 5 27 13), zu erfragen.

Samstag, 21. Februar 2009
Das Seminar „Deutsche als Soldaten unter anderen Völkern“, veranstaltet von der Staats- und Wirtschaftspolitischen Gesellschaft e. V. (SWG) Hamburg, findet von 10 bis 16.30 Uhr im Logenhaus in der Moorweidenstr. 36 (Hamburg-Dammtor) statt.
Drei namhafte Historiker halten Vorträge zu dem Thema: Dr. Stefan Scheil (10.15 bis 11.30 Uhr), Daniel Heintz, MA (12 bis 13.15 Uhr) und Dr. Walter Post (14.15 bis 15.30 Uhr). Der Autor des REGIN-VERLAGs Daniel Heintz wird die druckfrische dritte Auflage seines erfolgreichen Buches „Größte Zumutung...“ – Vergehen gegen die historische Wahrheit signieren! Bis 18 Uhr findet der Empfang der SWG statt; der Eintritt zu der Gesamtveranstaltung ist frei.

13. bis 15. Februar 2009, Freitag bis Sonntag
9. Winterakademie des Instituts für Staatspolitik (IfS),
Veranstaltungsthema: „Elite“.
Sieben Vorträge von namhaften Referenten, umrahmt wird die Veranstaltung wie gewohnt von einem kulturellen und gemeinschaftlichen Rahmenprogramm. Teilnehmerbeitrag, Tagungsort etc. sind hier einsehbar.

12. bis 14. Februar 2009, Donnerstag bis Samstag
Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte eine internationale Tagung zum Thema: „Darwin als Erzieher: Die Popularisierungsgeschichte der Evolutionstheorie für Kinder und Jugendliche“
Anlaß ist der 200. Geburtstag von Charles Darwin und die 150. Jährung der Veröffentlichung der Evolutionstheorie.
(Der REGIN-VERLAG vertritt einen anderen Standpunkt und gedenkt des Doppeljubiläums mit der Publikation der konträr ausgerichteten grundlegenden traditionalen Schrift Frithjof Schuons Rasse und Kaste im Lichte der Sophia perennis, der ein ausführliches Nachwort beigegeben ist, das genau erklärt, warum die Evolutionstheorie eben nichts erklärt.)
Veranstaltungsort der Tagung: Dresden
Nähere Informationen zu der Tagung sind hier einsehbar.

Freitag, 6. Februar 2009,
Beginn: 17.30 Uhr, Ende: 20 Uhr

Aus Anlaß der 30. Wiederkehr des Jahrestages der islamischen Revolution im Iran lädt die Kulturabteilung der Botschaft der Islamischen Republik Iran zu einer Vortrags- und Diskussionsrunde ein.
Veranstaltungsort: Drakestr. 3, 12205 Berlin
Der Eintritt ist frei, um namentliche Anmeldung wird gebeten, Fernruf: 030 / 7 40 71 54 00, Fernbild: 030 / 7 40 71 54 19. (Hier klicken, um zur Ausschreibung zu kommen.)
Weitere Informationen sind hier einsehbar.

Samstag, 31. Januar 2009, Beginn: 18.30 Uhr
Das Kulturwerk Neckar-Alb lädt zur Lichtmeß-Fackelprozession
Treffpunkt: Unmittelbar vor den Toren Reutlingens (von Stuttgart kommend)
Weitere Informationen sind hier einsehbar.

Donnerstag, 22. Januar 2009, Beginn: 19.30 Uhr
Die Verlage DVA und Landt laden zur Podiumsdiskussion aus Anlaß des 150. Geburtstages Kaiser Wilhelms II.
Veranstaltungsort: Humboldt-Universität zu Berlin, Hörsaal 2002 im Hauptgebäude, Unter den Linden 6, 10117 Berlin
Anmeldung erbeten unter: presse@landtverlag.de oder per Fax: (030) 23 00 42 52.

Freitag, 26. Oktober, bis Sonntag, 28. Oktober 2007
Erstes Lesertreffen des REGIN-VERLAGs: Dominik Schwarzenberger referierte über das Thema „Ursprünge und Entwicklung der eurasischen Idee“, Oliver Ritter sprach über „Das Verhältnis von Mann und Frau aus traditionaler Sicht“, Falk Liepe hielt einen Vortrag mit dem Titel „Imperium versus Imperialismus“, abschließend teilte Dr. Benedikt Frings den Anwesenden seine Gedanken über ein künftiges christliches Wahlkaisertum mit. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von dem Tonkünstler Sagittarius, der Gedichte von Stefan George und Ernst Jünger interpretierte. Ihren Abschluß fand die Veranstaltung mit Cornelius Waldners Vorstellung der historischen rumänischen Organisation Eiserne Garde. Die abschließende Diskussionsrunde wurde von den Teilnehmern dankbar aufgegriffen und für vielfältige Erörterungen genutzt.



Bitte beachten Sie: Die Netzverweise und -seiten, auf die hier verwiesen wird, werden grundsätzlich nicht mehr aktualisiert und sind möglicherweise nicht mehr gültig. Bitte teilen Sie uns Änderungen oder Korrekturen nur für aktuelle Veranstaltungen mit, nicht für abgelaufene. Vielen Dank.

Zurück zu den aktuellen Veranstaltungen.