Rezension: Junges Forum Nr. 3: "Der Islam und die Rechte"

Rezensionen

Junges Forum Nr. 3: Der Islam und die Rechte

 

 

Nation & Europa:

„Nation Europa: Islam – kein Feindbild“

 

"Der Islam und die Rechte - Junges Forum 3" , erschienen im Regin-Verlag, beinhaltet die Übersicht "Europa, der Islam und die Rechte" von Martin A. Schwarz, ein Interview mit Claudio Mutti sowie weitere Beiträge von Gejdar Dzemal, Claudio Mutti, Markus Fernbach und Karl Richter. Manuel Ochsenreiter, Chefredakteur einer  "Deutschen Militärzeitung", erwähnt das Heft in einem Interview mit dem Muslim Markt, dem größten muslimischen Internet-Portal Deutschlands. Das älteste deutsche Publikationsorgan der sogenannten "nationalen Rechten", "Nation und Europa", schreibt in einer Rezension: "Islam - kein Feindbild. "Rechte" Aktivisten und Publizisten sahen in verschleierten Musliminnen und türkischen Gebetshäsern bereits frühzeitig etwas Fremdes, Bedrohliches. Unter dem Aspekt der ethnischen Überfremdung ist diese Haltung unverändert richtig - ein Blick auf die nichtdeutschen Parallelgesellschaften von Berlin, Frankfurt oder Köln genügt. Aber die drohende Überfremdung ist nur eine Seite der Medaille. Zu lange übersahen kulturbewußte Europäer, daß im Islam auch ein nicht zu unterschätzendes macht- und kulturpolitisches Potenzial schlummert, das im "Clash of civilizations" noch eine große Rolle spielen kann. Denn der Islam verkörpert heute eines der ganz wenigen noch lebensfähigen Alternativmodelle zum westlichen "Way of life". Diese Sicht versucht das dritte Heft der vor Jahresfrist reaktivierten Heftreihe "Junges Forum" zu vermitteln. Zu Wort kommen eine Handvoll Publizisten und Querdenker, die von einer transatlantischen Islamfeindschaft á la Bush oder Schily nichts halten und vielmehr das gemeinsam Werte-Fundament unterstreichen, das Moslems und überzeugte Abendländer untergründig verbindet: neben einer tiefen Transzendenz etwa die Vorliebe für das hierarchische, organisch gegliederte Ganze."

 

Von: Anton Vergeiner

 

Quelle: Nation & Europa; April 2005