Dritter Weg und wahrer Staat

Othmar Spann - Ideengeber der Konservativen Revolution

Kieler ideengeschichtliche Studien (KIGS) 3
KIGS_3,_Maass,_Spann_Titel.jpg

Unter den konservativen Revolutionären ragt der österreichische Philosoph Othmar Spann heraus: Er hat als einziger jungkonservativer Denker schulebildend gewirkt, überzeugte Vertreter seiner ganzheitlichen Lehre — des „Universalismus“ — haben Lehrstühle besetzt und wirken bis heute geistig nach! Sebastian Maaß stellt den Schöpfer des Universalismus vor und rückt in dieser Untersuchung besonders den „politischen Spann“ und sein Werk Der wahre Staat in den Mittelpunkt: Die vorliegende Studie vermittelt nicht nur einen leichten Einstieg in die komplexe ganzheitliche Philosophie Othmar Spanns, sondern klärt auch Spanns Verhältnis zum austrofaschistischen Ständestaat, zu dessen Vordenker Spann — ungeachtet seiner unüberhörbaren Distanzierung von der Dollfuß-Diktatur — von interessierter Seite gerne stilisiert wird.

Der Fokus der Monographie liegt jedoch auf dem Zusammenprall von Universalismus und Nationalsozialismus im Dritten Reich, insbesondere nach der Vereinigung von Österreich und Deutschem Reich. Neben der Beleuchtung der inhaltlichen Widersprüche zwischen beiden Weltanschauungen zeigt die von der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) angelegte Spann-Akte aus dem Jahre 1938, die im Anhang dieser Studie erstmals veröffentlicht wird, welches Mißtrauen und welche Feindseligkeit Spann entgegenschlug.

Skizziert wird des weiteren der Spann-Kreis mit seinen herausragenden Exponenten und dessen politisches Wirken u. a. durch das Düsseldorfer „Institut für Ständewesen“. Im Anhang wird ferner der Aufsatz von Spanns Meisterschüler Walter Heinrich, „Die Überwindung des Parlamentarismus in Reich, Land und Gemeinde“, erstmals wieder im Druck zugänglich gemacht.

ISBN-13: 978-3-941247-25-3
176 S., viele s/w. Abb., Engl. Broschur. im Großformat (14,5 x 22,5 cm).




Weiterleitung zu dem Buch
Dritter Weg und wahrer Staat (KIGS 3) in den Verkaufsbereich.



Inhaltsverzeichnis:

Vorwort
von Prof. Dr. Dr. h. c. J. Hanns Pichler

1. Einleitung

2. Biographie Othmar Spanns

3. Der Wiener Kreis um Othmar Spann


3.1. Jakob Baxa
3.1.1. Die Wiederentdeckung der politischen Romantik

3.2. Walter Heinrich
3.2.1. Das Ständewesen

4. Philosophie und Religion als Grundlagen der Ganzheitslehre

5. Kategorienlehre


5.1. Die Ausgangslage
5.2. Das Wesen der Ganzheit
5.3. Ausgliederung
5.4. Umgliederung
5.5. Rückverbundenheit

6. Othmar Spanns politische Publizistik

6.1. Der wahre Staat
6.1.1. Universalismus und Individualismus
6.1.2. Kritik an den Herrschaftsformen des Individualismus
6.1.3. Der Aufbau des organischen Staatswesens
6.1.4. Die Rezeption des Wahren Staates im Vatikan, in Italien und Österreich

6.2. „Vom Wesen des Volkstums – Was ist deutsch?“

7. Das politische Wirken des Spannkreises

7.1. Der Spannkreis an der Wiener Universität
7.2. Die österreichische Heimwehr und der Universalismus

8. Die Beziehung von Universalismus und Nationalsozialismus

8.1. Das „Institut für Ständewesen“ in Düsseldorf
8.2. Der Universalismus aus nationalsozialistischer Perspektive
8.3. Der Universalismus im Sudentenland

9. Schlußbemerkung

10. Appendix


10.1. Die Spann-Akte
10.2. „Die Überwindung des Parlamentarismus in Reich, Land und Gemeinde“
von Walter Heinrich

11. Literaturverzeichnis

11.1. Sekundärliteratur
11.2. Quellen

12. Abkürzungen

13. Namens- und Sachregister




Farbportrait_Maaß.jpg
Sebastian Maaß M. A. (geb. 1981) studierte Politik, Geschichte und Erziehungswissenschaft an den Universitäten Konstanz und Tübingen, Studienschwerpunkte waren Neuere Ideen- und Philosophiegeschichte sowie Altertumswissenschaften, umfassende Forschungstätigkeit insbesondere zum Themenkomplex der Konservativen Revolution (KR). Maaß' Studien über Leben und Werk von Edgar Julius Jung, Die andere deutsche Revolution (KIGS 1), und Arthur Moeller van den Bruck, Kämpfer um ein drittes Reich (KIGS 2), haben große Beachtung gefunden. An diese Darstellungen schließt sich die dritte Monographie in der Reihe „Kieler Ideengeschichtliche Studien“ über den konservativen Philosophen Othmar Spann, Dritter Weg und wahrer Staat (KIGS 3), an.






Hinweis:
Leser, die diesen Artikel angeklickt haben,
interessieren sich vielleicht auch für die folgenden Bücher:


KIGS_1_Maaß_Jung_Farbe.jpg
KIGS_2_Maass_Moeller_Titel_groß.jpg

Besucherzähler (seit 19. Oktober 2010):


http://www.suchmaschinenoptimierung.eu