REGIN-VERLAG
Startseite » Katalog » Hagal » 003ZRV393712926X Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Hagal Nr. 3: Neofolk 3,00 EUR
Art.Nr.: 003ZRV393712926X
Artikeldatenblatt drucken
Hagal Nr. 3: Neofolk

Handelt es sich bei dem Phänomen Neofolk nur um eine weitere dekadente Form von Subkultur oder um eine neue europäische Avantgarde?
Die hauptberuflichen Antifaschisten haben ein neues Feindbild, Soziologen und Medien mutmaßen über die Hintergründe der alles andere als homogenen Musikszene. Vergleiche zu den avantgardistischen Strömungen am Anfang des letzten Jahrhunderts kommen auf.
Führende Protagonisten des Neofolk stellen Ihre Projekte vor und geben Antwort über die Frage nach ihren geistig-philosophischen Hintergründen.
Aus dem Inhalt:

- Hans-Georg Butte: Neofolk - ein Phänomen, ein Mythos... eine Bewegung?
- Hagal im Gespräch mit Michael Moynihan.
- Josef Maria Klumb: Innerer Totalitarismus
- Gregorio Bardini: Lebendige Musik aus Eurasien
- Lonsai Maikov: Musik - der Angriff der Tradition
- Parzival: Herrscher eines unsichtbaren Staates
- Marco Wertham: Das Foresta-di-Ferro-Alphabet
- Gerhard Ansgarson: Symbole 17 / Musik und Instrumente



Diesen Artikel haben wir am Mittwoch, 22. Februar 2006 in unseren Katalog aufgenommen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Sergio Fritz-Roa: Jenseits des Abgrunds Sergio Fritz-Roa: Jenseits des Abgrunds
Im Reich des Howard Phillips Lovecraft. — Lovecraft, der Horrorautor, der als Künder kosmischen Grauens durch literarische Schöpfungen wie das „Necronomicon“ oder den Mythos von „Cthulhu“ heute weltbekannt ist, war uneins mit seiner Zeit und beileibe kein Verfechter des American way of life. Der u. a. an René Guénon geschulte chilenische Schriftsteller Sergio Fritz-Roa offenbart die Vielschichtigkeit Lovecrafts und stellt diesen als Kritiker seiner Zeit neben Persönlichkeiten wie Friedrich Nietzsche, Julius Evola, Ernst Jünger oder Alain de Benoist. — 176 Seiten, Engl. Broschur.

18,95 EUR
1 x 'Sergio Fritz-Roa: Jenseits des Abgrunds' bestellen
J. W. Hauer: Werden und Wesen der Anthroposophie J. W. Hauer: Werden und Wesen der Anthroposophie
Eine Wertung und eine Kritik. — Der berühmte Religionswissenschaftler Prof. Dr. Jakob Wilhelm Hauer untersuchte schon Anfang der 1920er Jahre kritisch die „Philosophie“ des Anthroposophiegründers Rudolf Steiner, bekannt als Schöpfer u. a. der Waldorf-Pädagogik. Hauers Forschungsergebnisse zeichnen ein erschreckendes Bild von der Seriösität Steiners und seiner Lehre. — 160 Seiten, Pb.

14,90 EUR
1 x 'J. W. Hauer: Werden und Wesen der Anthroposophie' bestellen
Portrait: Portrait: "Ernst Jünger 1935"
Künstler: Prof. A. Paul Weber. Größe inkl. weißem Passepartout: 52 x 38 cm.
18,50 EUR
1 x 'Portrait: "Ernst Jünger 1935"' bestellen
Pierre Krebs: Was tun? Ein Vademecum der Reconquista Pierre Krebs: Was tun? Ein Vademecum der Reconquista
Rassenhumanismus versus Transmenschismus. — Das neueste Werk des Vordenkers des Thule-Seminars.
Weitere Informationen folgen in Kürze! — 76 Seiten, Paperback im Großformat.

11,90 EUR
1 x 'Pierre Krebs: Was tun? Ein Vademecum der Reconquista' bestellen
Raido - Die Welt der Tradition Raido - Die Welt der Tradition
Martin Schwarz (Hrsg.)
9,20 EUR
1 x 'Raido - Die Welt der Tradition' bestellen
Postkartensatz: Julius Evola (1898-1974), vier Motive Postkartensatz: Julius Evola (1898-1974), vier Motive
Vier Portraitaufnahmen des Kulturphilosophen Julius Evola mit dessen eingearbeiteter Unterschrift. – S/w. Postkartensatz, 10,5 x 15 cm.

3,00 EUR
1 x 'Postkartensatz: Julius Evola (1898-1974), vier Motive' bestellen

Copyright © 2002-2010 REGIN-VERLAG - Postfach 03 65 - D-24207 Preetz
Bei Fragen zu unserem Netzangebot wenden Sie sich bitte an: regin-verlag@gmx.de
Technische Betreuung: Albrecht Medien
Regin-TR-Banner