REGIN-VERLAG
Startseite » Katalog » Religion & Tradition » Tradition » RV0036 Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Sergio Fritz-Roa: Jenseits des Abgrunds 18,95 EUR
Art.Nr.: RV0036
Artikeldatenblatt drucken
Sergio Fritz-Roa: Jenseits des Abgrunds
Sergio Fritz-Roa: Jenseits des Abgrunds
Sergio Fritz-Roa: Jenseits des Abgrunds

Im Reich des Howard Phillips Lovecraft.

Als Howard Phillips Lovecraft 1937 starb, hinterließ er ein umfangreiches Werk, das überwiegend der phantastischen und der anspruchsvollen Horror­literatur angehört. Der „Cthulhu-Mythos“ ist wohl Lovecrafts bekannteste Schöpfung. In zahlreichen Erzählungen schildert er eine verborgene Dimension des Kosmos, die die weißen Flecken auf der Landkarte unserer Schulweisheit füllt und das Universum mit uralten und mächtigen Geschöpfen bevölkert, die den Menschen als einen unbedeutenden Epigonen erscheinen lassen.

Quelle von Lovecrafts Inspiration waren, dessen eigenen Angaben zufolge, seine Träume. Entsprangen diese aber bloß seiner Phantasie? Oder sprach in ihnen etwas anderes zu dem Meister des „kosmischen Horrors“? Stehen sie gar im Einklang mit überliefertem Wissen?

Der chilenische Schriftsteller Sergio Fritz-Roa, dessen literarischer Spiritus rector niemand geringerer als Miguel Serrano war und der sich der Tradition im Sinne René Guénons verpflichtet fühlt, untersucht das Werk Lovecrafts auf eine tiefere Bedeutung. Insbesondere den antarktischen Mythos, der zeitübergreifend Poe, Lovecraft und Serrano verbindet, nimmt Fritz-Roa ins Visier und deutet ihn aus.

In einem umfangreichen Anhang sind dieser Monographie zwei Aufsätze beigefügt. Dr. Kerry Bolton untersucht in einem grundlegenden Essay den Rückgriff auf Lovecraftsche Motive durch Okkultisten und das Gedeihen von dessen Neomythos in diesen Kreisen. Und Martin A. Schwarz beschreibt den von Lovecraft immer wieder geschilderten Kampf zwischen Ordnung und Chaos als ewiges Ringen von Tradition und Gegen­tradition — den zwei Seelen in der Brust des „Einsiedlers von Providence“.




Autor: Sergio Fritz-Roa
Veröffentlichungsjahr: 2013
Verlag: Regin-Verlag
Seitenzahl: 176
Bindeart: Engl. Broschur



Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
Diesen Artikel haben wir am Dienstag, 16. September 2008 in unseren Katalog aufgenommen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Hagal Nr. 1: Vom Wesen der heiligen Kunst Hagal Nr. 1: Vom Wesen der heiligen Kunst
Erste Ausgabe der Hagal, die im REGIN-VERLAG erschienen ist: Autoren sind Walther Alewynn, Collektif Ea, Markus Fernbach, Jakob Wilhelm Hauer, Thomas Lückewerth, Emil Nansen, Oliver Ritter, D. A. R. Sokoll. Zahlreiche s/w. Abb., 32 Seiten, geheftet.
3,00 EUR
1 x 'Hagal Nr. 1: Vom Wesen der heiligen Kunst' bestellen
Hagal Nr. 3: Neofolk Hagal Nr. 3: Neofolk
Dekadent-nihilistische Subkultur oder neue Avantgarde?

Autoren: Michael Moynihan, Lonsai Maikow, Gregorio Bardini, Parzival, Hans-Georg Butte, Josef Klumb u.a. 36 Seiten
3,00 EUR
1 x 'Hagal Nr. 3: Neofolk' bestellen
G. Maschke: G. Maschke: "Verräter schlafen nicht"
Günter Maschke im Gespräch. — Der reaktionäre Denker Günter Maschke gehört zu den herausragenden Intellektuellen des frühen 21. Jahrhunderts. In seiner Jugend Marxist, kehrte Maschke seiner roten Vergangenheit in den 1970ern den Rücken und lebt heute als Privatgelehrter in Frankfurt. Seit Jahren hat er sich ganz der Forschung und nonkonformen Publizistik verschrieben und gilt international als einer der fundiertesten Kenner Carl Schmitts und Donoso Cortés'. — 208 Seiten, Pb.

16,95 EUR
1 x 'G. Maschke: "Verräter schlafen nicht"' bestellen
Bal G. Tilak: Die arktische Heimat in den Veden Bal G. Tilak: Die arktische Heimat in den Veden
Der Ursprung der Arier aus einem milden Klima im Norden. — Das Buch The Arctic Home in the Vedas aus dem Jahre 1903 zählt wohl zu den bedeutendsten Werken des 19. Jahrhunderts! Der berühmte indisch-nationalistische Führer und Gelehrte Tilak weist mittels profundem Quellenwissen nach, daß die Arier, also die Vorfahren der heutigen Inder, aus Nordeuropa stammen müssen. Über ein Jahrhundert lang weltweit gelesen, angefeindet und gepriesen, ist erstmals im Jahre 2010 eine deutsche Übersetzung dieses wichtigen Buches erschienen. — 154 Seiten, Pb.

14,90 EUR
1 x 'Bal G. Tilak: Die arktische Heimat in den Veden' bestellen
Julius Evola –– Philosoph zwischen Tradition und Moderne Julius Evola –– Philosoph zwischen Tradition und Moderne
Einführung und Aufsätze 1932–1973. — Achtzehn Aufsätze des italienischen Kulturphilosophen, der den arischen Krieger und heroischen Menschen verherrlichte. — 124 Seiten, s/w. Abb., Taschenbuch (Klebebindung).
9,90 EUR
1 x 'Julius Evola –– Philosoph zwischen Tradition und Moderne' bestellen
Alex Kurtagic: Ja, Afrika muß zur Hölle gehen Alex Kurtagic: Ja, Afrika muß zur Hölle gehen
Essays. ‒ Der nonkonforme Intellektuelle Alex Kurtagic gilt in Deutschland noch als Geheimtip. Seine unkonventionelle Betrachtungsweise jenseits ausgetretener Rechts-links-Pfade sorgt für manches Aha-Erlebnis. 20 seiner interessantesten Aufsätze wurde hier erstmals auf Deutsch in Buchform veröffentlicht. ‒ 160 Seiten, geb. mit Kunstledereinband.

16,90 EUR
1 x 'Alex Kurtagic: Ja, Afrika muß zur Hölle gehen' bestellen

Copyright © 2002-2010 REGIN-VERLAG - Postfach 03 65 - D-24207 Preetz
Bei Fragen zu unserem Netzangebot wenden Sie sich bitte an: regin-verlag@gmx.de
Technische Betreuung: Albrecht Medien
Regin-TR-Banner