REGIN-VERLAG
Startseite » Katalog » Philosophie » EJF001 Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Alain de Benoist: Carl Schmitt und der Krieg 19,80 EUR
Art.Nr.: EJF001
Artikeldatenblatt drucken
Alain de Benoist: Carl Schmitt und der Krieg
Alain de Benoist: Carl Schmitt und der Krieg

Carl Schmitt (1888–1985) war keineswegs der Theoretiker des „Krieges gegen den Terrorismus“ und Vordenker der US-Neokonservativen, als der er seit dem 11. September 2001 vielfach mißverstanden wird. Im Gegenteil nahm sein Werk eine fundierte Kritik am amerikanischen Weltmachtstreben um Jahrzehnte vorweg, wie Alain de Benoist in seinem Essay darlegt. Schmitts Lehre zeigt, so der französische Philosoph, daß auch Europa nicht länger in der alten Ordnung der Moderne verharren kann. Vielmehr erfordert das 21. Jahrhundert eine allgemeine Neuordnung der internationalen Beziehungen im Rahmen einer simplen Alternative: Unipolarität oder Multipolarität. Im Zeitalter asymetrischer Kriege ist der große Staatsrechtler Carl Schmitt mit seiner präzisen Unterscheidung zwischen politischem Feind und Freund aktueller denn je.

Über den Autor: Alain de Benoist, geboren 1943 in Saint-Symphorien (Indre-et-Loire), studierte Jura, Philosophie und Religionswissenschaften. Er gilt als der Begründer und führende Theoretiker der nouvelle droite (Neuen Rechten) in Frankreich. Über vierzig Fachveröffentlichungen, ausgezeichnet mit dem Großen-Essay-Preis der Academie Française. Der Autor lebt heute in Paris und ist Hauptschriftleiter der Zeitschriften Nouvelle Ecole und Krisis. De Benoist ist verheiratet und hat vier Kinder.

Autor: Alain de Benoist
Veröffentlichungsjahr: 2007
Seitenzahl: 128
Bindeart: geb.


Diesen Artikel haben wir am Dienstag, 06. Januar 2009 in unseren Katalog aufgenommen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Sebastian Maaß: Die andere deutsche Revolution Sebastian Maaß: Die andere deutsche Revolution
Edgar Julius Jung und die metaphysischen Grundlagen
der Konservativen Revolution.
– Edgar Julius Jung, einer der wirkmächtigsten Köpfe der Konservativen Revolution, wurde 1934 im Zuge der Niederschlagung des Röhmputsches erschossen. Diese wissenschaftliche Monographie erschließt Jungs Denken und stellt Weltanschauung und Wirkmacht Jungs eindrucksvoll dar. Erstmals wurde der Nachlaß Jungs, der hier Eingang gefunden hat, gesichtet. – Kieler Ideengeschichtliche Studien, Band 1. – 160 Seiten, s/w. Abb., engl. Broschur (Klebebindung) im Großformat (14,5 x 22,5 cm).

14,95 EUR
1 x 'Sebastian Maaß: Die andere deutsche Revolution' bestellen
Carlo Terracciano:<br>Revolte gegen die moderne Weltordnung Carlo Terracciano:
Revolte gegen die moderne Weltordnung
Die revolutionäre Aktualität Julius Evolas im Zeitalter der Globalisierung. — Der Autor referiert nicht nur über Evola und sein Denken, wie es so viele tun, sondern versucht die Schlüsse, die der italienische Kulturphilosoph gezogen hat, den heutigen veränderten Gegebenheiten anzupassen. Was hat uns Evolas Hauptwerk Revolte gegen die moderne Welt im 21. Jahrhundert zu sagen? — 144 Seiten, Engl. Broschur, s/w. Abb.

14,95 EUR
1 x 'Carlo Terracciano:<br>Revolte gegen die moderne Weltordnung' bestellen
Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich
Arthur Moeller van den Bruck und sein Kreis. — Als Moeller van den Bruck 1925 starb, hinterließ er mit seinem Hauptwerk Das dritte Reich (1923) ein Buch, das einer ganzen Epoche ihren Namen geben sollte. Doch das Reich des Konservativen Revolutionärs Moeller war ein ganz anderes, als jenes, das 1933 verwirklicht werden sollte. — Diese wissenschaftliche Studie spürt dem wegweisenden jungkonservativen Denker und seinem Kreis nach, deren gegen Liberalismus und Parlamentarismus gerichtete Schriften die gesamte Konservative Revolution nachhaltig beeinflußten. — Kieler ideengeschichtliche Studien Band 2. — 176 Seiten, s/w. Abb., Engl. Broschur (Klebebindung) im Großformat (14,5 x 22,5 cm).

18,95 EUR
1 x 'Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich' bestellen
Benedikt Kaiser: Eurofaschismus und bürgerliche Dekadenz Benedikt Kaiser: Eurofaschismus und bürgerliche Dekadenz
Europakonzeption und Gesellschaftskritik bei Pierre Drieu la Rochelle. — Pierre Drieu la Rochelle war kein Elfenbeinturm-Intellektueller, sondern er bezog Stellung im Kampf um Europa. Benedikt Kaiser porträtiert den „Eurofaschisten“ Drieu und untersucht dessen Europakonzeption sowie seine Kritik der Gesellschaft. Diese Studie stellt den ehemals berühmten, heute weithin verfemten Schriftsteller und Denker vor, der sich auf die Seite des Faschismus schlug, um östlichem Bolschewismus und westlichem Kapitalismus etwas genuin Europäisches entgegenzusetzen. — Kieler Ideengeschichtliche Studien, Band 5. — 160 Seiten, s/w. Abb., Engl. Broschur (Klebebindung) im Großformat (14,5 x 22,5 cm).

18,95 EUR
1 x 'Benedikt Kaiser: Eurofaschismus und bürgerliche Dekadenz' bestellen
Sebastian Maaß: Dritter Weg und wahrer Staat Sebastian Maaß: Dritter Weg und wahrer Staat
Othmar Spann – Ideengeber der Konservativen Revolution. – Kein zweiter konservativer Revolutionär legte ein so beeindruckend geschlossenes und allumfassendes gedankliches System vor wie Othmar Spann. Armin Mohler titulierte den Wiener Philosophen, der insbesondere Edgar Julius Jung beeinflußte, gar als „Lehrer der Konservativen Revolution“. Mit seinem Werk Der wahre Staat (1921), das bezüglich der gedanklichen Tiefe aus Spanns Gesamtwerk nicht herausragt, jedoch große Wirkung entfaltete, besiegelte Spann sein Schicksal. – Kieler ideengeschichtliche Studien Band 3. – 176 Seiten, s/w. Abb., Engl. Broschur (Klebebindung) im Großformat (14,5 x 22,5 cm).

18,95 EUR
1 x 'Sebastian Maaß: Dritter Weg und wahrer Staat' bestellen
Sebastian Maaß: Starker Staat und Imperium Teutonicum Sebastian Maaß: Starker Staat und Imperium Teutonicum
Wilhelm Stapel, Carl Schmitt und der Hamburger Kreis. — —Wilhelm Stapel war der vielleicht kompromißloseste konservative Revolutionär. In Anlehnung an die Gedanken Carl Schmitts, mit dem Stapel freundschaftlich verbunden war, kritisierte dieser scharf die verwaschene liberale Menschheitsideologie und propagierte die Schaffung eines hierarchisch gegliederten Imperium Teutonicum, eines Europas unter deutscher Vorherrschaft. — 176 Seiten, s/w. Abb., Klappenbroschur.

18,95 EUR
1 x 'Sebastian Maaß: Starker Staat und Imperium Teutonicum' bestellen

Copyright © 2002-2010 REGIN-VERLAG - Postfach 03 65 - D-24207 Preetz
Bei Fragen zu unserem Netzangebot wenden Sie sich bitte an: regin-verlag@gmx.de
Technische Betreuung: Albrecht Medien
Regin-Banner