REGIN-VERLAG
Startseite » Katalog » Religion & Tradition » Tradition » EAH001 Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Julius Evola: Tradition und Herrschaft 12,00 EUR
Art.Nr.: EAH001
Artikeldatenblatt drucken
Julius Evola: Tradition und Herrschaft
Julius Evola: Tradition und Herrschaft

Aufsätze von 1932–1952.

Inhalt:

Biographisch-bibliographische Einführung von Martin A. Schwarz.


Aufsätze von Julius Evola:

– „Über die geistigen Voraussetzungen einer europäischen Einheit“

– „Das Doppelantlitz des Nationalismus“

– „Die Unterwelt des christlichen Mittelalters“

– „Der sakrale Charakter des Königtums“

– „Feminismus und heroische Tradition“

– „Die rote Fahne“

– „Überwindung des Aktivismus“

– „Überwindung des Übermenschen“

– „Über das Geheimnis des Verfalls“

– „Gralsmysterium und Kaisergedanke“

– „Europa und der organische Gedanke“

– „Träger des Europa-Mythos“



Autor: Julius Baron Evola
Herausgeber: Martin A. Schwarz
Veröffentlichungsjahr: 2009 (2. Aufl.)
Seitenzahl: 97 S.
Bindeart: kartoniert


Diesen Artikel haben wir am Mittwoch, 27. Mai 2009 in unseren Katalog aufgenommen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Horst Lorenz: Lanz von Liebenfels - Die Neutempler Horst Lorenz: Lanz von Liebenfels - Die Neutempler
Theozoologie und Ariosophie — Die Neutempler und die assyrischen Menschentiere. — Horst Lorenz legt als Chronist des ONT eine wegweisende Abhandlung zu einer der faszinierendsten Gestalten der europäischen Religions- und Geistesgeschichte der letzten 100 Jahre vor: Lanz von Liebenfels, für die einen ein Prophet, für die anderen „der Mann, der Hitler die Ideen gab“. Der Autor präsentiert eine ausgewogene und umfassende Darstellung Lanzens und seiner Lehren Ariosophie und Theozoologie jenseits der üblichen politisch motivierten Festschreibungen. Der von Lanz gegründete Ordo Novi Templi (ONT) wird — erstmals unter Einbeziehung seiner Nachkriegsgeschichte — einer näheren Betrachtung unterzogen. — 480 Seiten, geb.

19,90 EUR
1 x 'Horst Lorenz: Lanz von Liebenfels - Die Neutempler' bestellen
Uwe Lammla: Erlkönig Uwe Lammla: Erlkönig
Essays zur deutschen Dichtung und Religion. ‒ Die zwölf Aufsätze des Bandes umkreisen das deutsche Volkstum, das Reich, Mythos und Sprache der Deutschen. In Fundamentalkritik zur Nachkriegsentwicklung wird dargetan, daß gesellschaftspolitische, kulturelle, religiöse und ökologische Probleme der Gegenwart auf ein gestörtes Verhältnis zum Wesen und zur Empfindungswelt unseres Volkes zurückzuführen sind. Doch die gegenwärtigen Verirrungen sind keine schicksalhafte Notwendigkeit, sondern sind von deutschen Denkern mitverschuldet. ‒ 141 S., Paperback.

12,00 EUR
1 x 'Uwe Lammla: Erlkönig' bestellen
Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich
Arthur Moeller van den Bruck und sein Kreis. — Als Moeller van den Bruck 1925 starb, hinterließ er mit seinem Hauptwerk Das dritte Reich (1923) ein Buch, das einer ganzen Epoche ihren Namen geben sollte. Doch das Reich des Konservativen Revolutionärs Moeller war ein ganz anderes, als jenes, das 1933 verwirklicht werden sollte. — Diese wissenschaftliche Studie spürt dem wegweisenden jungkonservativen Denker und seinem Kreis nach, deren gegen Liberalismus und Parlamentarismus gerichtete Schriften die gesamte Konservative Revolution nachhaltig beeinflußten. — Kieler ideengeschichtliche Studien Band 2. — 176 Seiten, s/w. Abb., Engl. Broschur (Klebebindung) im Großformat (14,5 x 22,5 cm).

18,95 EUR
1 x 'Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich' bestellen
Benedikt Kaiser: Eurofaschismus und bürgerliche Dekadenz Benedikt Kaiser: Eurofaschismus und bürgerliche Dekadenz
Europakonzeption und Gesellschaftskritik bei Pierre Drieu la Rochelle. — Pierre Drieu la Rochelle war kein Elfenbeinturm-Intellektueller, sondern er bezog Stellung im Kampf um Europa. Benedikt Kaiser porträtiert den „Eurofaschisten“ Drieu und untersucht dessen Europakonzeption sowie seine Kritik der Gesellschaft. Diese Studie stellt den ehemals berühmten, heute weithin verfemten Schriftsteller und Denker vor, der sich auf die Seite des Faschismus schlug, um östlichem Bolschewismus und westlichem Kapitalismus etwas genuin Europäisches entgegenzusetzen. — Kieler Ideengeschichtliche Studien, Band 5. — 160 Seiten, s/w. Abb., Engl. Broschur (Klebebindung) im Großformat (14,5 x 22,5 cm).

18,95 EUR
1 x 'Benedikt Kaiser: Eurofaschismus und bürgerliche Dekadenz' bestellen
Sebastian Maaß: Dritter Weg und wahrer Staat Sebastian Maaß: Dritter Weg und wahrer Staat
Othmar Spann – Ideengeber der Konservativen Revolution. – Kein zweiter konservativer Revolutionär legte ein so beeindruckend geschlossenes und allumfassendes gedankliches System vor wie Othmar Spann. Armin Mohler titulierte den Wiener Philosophen, der insbesondere Edgar Julius Jung beeinflußte, gar als „Lehrer der Konservativen Revolution“. Mit seinem Werk Der wahre Staat (1921), das bezüglich der gedanklichen Tiefe aus Spanns Gesamtwerk nicht herausragt, jedoch große Wirkung entfaltete, besiegelte Spann sein Schicksal. – Kieler ideengeschichtliche Studien Band 3. – 176 Seiten, s/w. Abb., Engl. Broschur (Klebebindung) im Großformat (14,5 x 22,5 cm).

18,95 EUR
1 x 'Sebastian Maaß: Dritter Weg und wahrer Staat' bestellen
Sebastian Maaß: Starker Staat und Imperium Teutonicum Sebastian Maaß: Starker Staat und Imperium Teutonicum
Wilhelm Stapel, Carl Schmitt und der Hamburger Kreis. — —Wilhelm Stapel war der vielleicht kompromißloseste konservative Revolutionär. In Anlehnung an die Gedanken Carl Schmitts, mit dem Stapel freundschaftlich verbunden war, kritisierte dieser scharf die verwaschene liberale Menschheitsideologie und propagierte die Schaffung eines hierarchisch gegliederten Imperium Teutonicum, eines Europas unter deutscher Vorherrschaft. — 176 Seiten, s/w. Abb., Klappenbroschur.

18,95 EUR
1 x 'Sebastian Maaß: Starker Staat und Imperium Teutonicum' bestellen

Copyright © 2002-2010 REGIN-VERLAG - Postfach 03 65 - D-24207 Preetz
Bei Fragen zu unserem Netzangebot wenden Sie sich bitte an: regin-verlag@gmx.de
Technische Betreuung: Albrecht Medien
Regin-TR-Banner