REGIN-VERLAG
Startseite » Katalog » Bücher Regin-Verlag » RV0022 Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich 18,95 EUR
Art.Nr.: RV0022
Artikeldatenblatt drucken
Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich
Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich
Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich

Arthur Moeller van den Bruck und sein Kreis.

Für die Deutschen bedeuteten die Verwerfungen und Umwälzungen des Ersten Weltkrieges eine Umwertung aller Werte. Nachdem 1918 die Waffen auf dem Felde schwiegen, hob der Kampf der Geister erst an, denn nun entbrannte ein Ringen um die politische Zukunft Deutschlands: Zurück zur Monarchie? Oder vorwärts in den Sozialismus? Die Konservative Revolution (KR) propagierte einen "dritten Weg".

Arthur Moeller van den Bruck (1876-1925) hatte sein politisches Handwerk auf den Propaganda-Schlachtfeldern des Weltkrieges gelernt. Ihm und weiteren Denkern, die ihm folgten, ließ das "Schanddiktat" von Versailles keine andere Wahl als die Flucht nach vorn. Der westliche Liberalismus hatte sich durch seine offen zutage getretene Verlogenheit gründlich diskreditiert, ihm setzte Moeller seine Vision eines "dritten Reiches" entgegen.

Moellers Schriften — insbesondere sein Hauptwerk Das dritte Reich (1923) — beeinflußten die Konservative Revolution nachhaltig und entfalteten auch nach dem Tod ihres Verfassers lebendige Wirkkraft. Ein Kreis von radikalen Theoretikern trug Moellers Gedanken weiter und erarbeitete auf Grundlage seiner Ideen eigene Konzepte, die in nationalistischen Denkzirkeln und Propaganda-Kampfbünden fruchtbar gemacht werden sollten.

Jeder dieser "Kämpfer um ein drittes Reich" verfolgte eine eigene Schwerpunktsetzung, allen aber war eines gemeinsam: die unbedingte Ablehnung des liberalen Systems und des westlichen Parlamentarismus.

Anläßlich der 85. Jährung von Moeller van den Brucks Tod skizziert die vorliegende Monographie die Weltanschauung des konservativen Kulturkritikers sowie sein Wirken und das der von ihm beeinflußten Denker in seinem Umfeld. Der Verfasser Sebastian Maaß untersucht Moeller van den Brucks Konzeption des "dritten Reiches" und legt dessen weltanschauliche Prämissen strukturiert dar. — Der einflußreiche Aufsatz "An Liberalismus gehen die Völker zugrunde", der in nuce Moeller van den Brucks Radikalkritik an den desaströsen Zuständen in der Weimarer Republik enthält, findet sich im vollen Wortlaut abgedruckt.

Mit einem Vorwort von Alain de Benoist!




Inhaltsübersicht:

Vorwort

von Alain de Benoist

1. Einleitung

2. Friedrich Nietzsche

3. Biographie Arthur Moeller van den Brucks

4. Die "Ring-Bewegung"


4.1. Einleitung

4.2. Die organisatorischen Strukturen des Ring-Kreises
4.2.1. Die "Vereinigung für nationale und soziale Solidarität"
4.2.2. Die "Antibolschewistische Liga"
4.2.3. Der "Juni-Klub"
4.2.4. Das "Politische Kolleg"
4.2.5. Der "Deutsche Herrenklub"

5. Der Berliner Kreis um Moeller van den Bruck

5.1. Heinrich von Gleichen
5.2. Eduard Stadtler
5.3. Martin Spahn
5.4. Max Hildebert Boehm
5.5. Heinz Brauweiler
5.6. Walther Schotte

6. Zusammenfassung des ersten Teils:
Personen und Organisationen

7. Moeller van den Brucks politische Publizistik


7.1. Das dritte Reich
7.1.1. Einleitung
7.1.2. Revolutionär
7.1.3. Sozialistisch
7.1.4. Liberal
7.1.5. Demokratisch
7.1.6. Proletarisch
7.1.7. Reaktionär
7.1.8. Konservativ
7.1.9. Das dritte Reich

7.2. Das Recht der jungen Völker

8. Die Ostorientierung

9. Moeller van den Brucks Rassebegriff

10. Der Mythos des Reiches

11. Zusammenfassung des zweiten Teils:
Weltanschauliche Positionen Moeller van den Brucks

12. Appendix


12.1 "An Liberalismus gehen die Völker zugrunde"
von Arthur Moeller van den Bruck
12.2 Mitgliederverzeichnis des Rings 1925/26
12.3 Referentenliste des "Politischen Kollegs" 1922/23

13. Literaturverzeichnis

13.1. Sekundärliteratur
13.2. Quellen

14. Abkürzungen

15. Namens- und Sachregister






Autor: Sebastian Maaß
Veröffentlichungsjahr: 2010
Verlag: REGIN-VERLAG
Reihe: Kieler ideengeschichtliche Studien, Band 2
Seitenzahl: 176
Abbildungen: s/w.
Bindeart: Engl. Broschur (Klappenbroschur) im Großformat (14,5 x 22,5 cm)



Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
Diesen Artikel haben wir am Dienstag, 19. Januar 2010 in unseren Katalog aufgenommen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Oliver Ritter:<br />Fiume oder der Tod Oliver Ritter:
Fiume oder der Tod
Novelle. — In Fiume, der Stadt, die der Dichtersoldat Gabriele D'Annunzio 1919 für Italien besetzte, entstand eine Realität gewordene Utopie. Abenteurer und Künstler, Aussteiger und Intellektuelle strömten in die Stadt, die bald von einer unirdischen Ästhetik und von einem durch D'Annunzio wiederbelebten archaischen Mythos beherrscht wurde. Der historische Stoff wird vom Meister der politisch unkorrekten Prosa mitreißend vermittelt! — Zweite Auflage! — 64 Seiten, s/w. Abb., Paperback.

9,95 EUR
1 x 'Oliver Ritter:<br />Fiume oder der Tod' bestellen
Bal G. Tilak: Die arktische Heimat in den Veden Bal G. Tilak: Die arktische Heimat in den Veden
Der Ursprung der Arier aus einem milden Klima im Norden. — Das Buch The Arctic Home in the Vedas aus dem Jahre 1903 zählt wohl zu den bedeutendsten Werken des 19. Jahrhunderts! Der berühmte indisch-nationalistische Führer und Gelehrte Tilak weist mittels profundem Quellenwissen nach, daß die Arier, also die Vorfahren der heutigen Inder, aus Nordeuropa stammen müssen. Über ein Jahrhundert lang weltweit gelesen, angefeindet und gepriesen, ist erstmals im Jahre 2010 eine deutsche Übersetzung dieses wichtigen Buches erschienen. — 154 Seiten, Pb.

14,90 EUR
1 x 'Bal G. Tilak: Die arktische Heimat in den Veden' bestellen
J. W. Hauer: Schrift der Götter J. W. Hauer: Schrift der Götter
Vom Ursprung der Runen. — Dieses Werk kam kriegsbedingt erst Jahrzehnte nach dem Tod des Verfassers zum Druck: Der Religionswissenschaftler Prof. Hauer versucht den Ursprung der germanischen Runen aus den indogermanischen Heilszeichen nachzuweisen. Dieses Buch könnte die Runologie revolutionieren! — 240 Seiten, viele s/w. Abb. u. Tabellen, geb.
19,95 EUR
1 x 'J. W. Hauer: Schrift der Götter' bestellen
Sahid el-Farrak: Der Wächter der Schwarzen Sonne Sahid el-Farrak: Der Wächter der Schwarzen Sonne
Roman. — Band 2. — Der Verlag, der die fulminante Stahlfront-Reihe verlegt, hat einen neuen Erfolgstitel aus dem Hut gezaubert. — Der Okkultkrimi spürt in romanhafter Form der Symbolik der Schwarzen Sonne nach. Auch hier werden die Grenzen der politischen Korrektheit wieder ausgelotet. — 192 Seiten, geb.
12,90 EUR
1 x 'Sahid el-Farrak: Der Wächter der Schwarzen Sonne' bestellen
Sahid el-Farrak: Der Engel der Schwarzen Sonne Sahid el-Farrak: Der Engel der Schwarzen Sonne
Roman. — Band 1. — Der Verlag, der die fulminante Stahlfront-Reihe verlegt, hat einen neuen Erfolgstitel aus dem Hut gezaubert. — Der Okkultkrimi spürt in romanhafter Form der Symbolik der Schwarzen Sonne nach. Auch hier werden die Grenzen der politischen Korrektheit wieder ausgelotet. — 192 Seiten, geb.
12,90 EUR
1 x 'Sahid el-Farrak: Der Engel der Schwarzen Sonne' bestellen
G. Maschke: G. Maschke: "Verräter schlafen nicht"
Günter Maschke im Gespräch. — Der reaktionäre Denker Günter Maschke gehört zu den herausragenden Intellektuellen des frühen 21. Jahrhunderts. In seiner Jugend Marxist, kehrte Maschke seiner roten Vergangenheit in den 1970ern den Rücken und lebt heute als Privatgelehrter in Frankfurt. Seit Jahren hat er sich ganz der Forschung und nonkonformen Publizistik verschrieben und gilt international als einer der fundiertesten Kenner Carl Schmitts und Donoso Cortés'. — 208 Seiten, Pb.

16,95 EUR
1 x 'G. Maschke: "Verräter schlafen nicht"' bestellen

Copyright © 2002-2010 REGIN-VERLAG - Postfach 03 65 - D-24207 Preetz
Bei Fragen zu unserem Netzangebot wenden Sie sich bitte an: regin-verlag@gmx.de
Technische Betreuung: Albrecht Medien
Regin-TR-Banner