REGIN-VERLAG
Startseite » Katalog » Bücher Regin-Verlag » RV0041 Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Werner Bräuninger: Feldherrnhalle 24,95 EUR
Art.Nr.: RV0041
Artikeldatenblatt drucken
Werner Bräuninger: Feldherrnhalle
Werner Bräuninger: Feldherrnhalle
Werner Bräuninger: Feldherrnhalle

Triumph und Untergang 1935-––1945.

Mit Feldherrnhalle - Triumph und Untergang legt Werner Bräuninger eine Darstellung des Lebensweges Adolf Hitlers vor, in dem er sich dem Staatsmann und Feldherrn zuwendet und die Jahre von 1935 bis 1945 skizziert.

Die Wiederbesetzung des Rheinlandes, die Vereinigung mit Österreich und dem Sudetenland, der Griff nach Prag und das deutsch-sowjetische Abkommen werden ebenso beleuchtet wie die verhängnisvolle Kristallnacht, das tragische Hineinschlittern in den Krieg, das Attentat vom 20. Juli 1944 und der Schlußakkord im Bunker in Berlin. Bräuninger zeigt den nationalsozialistischen „Führer“ in seiner neuen Rolle als Kanzler und Feldherr auf eine Weise, die weder Licht noch Schatten scheut. Hitlers Denken und Fühlen, seine Fähigkeiten und Irrtümer, seine Leistungen und seine Verbrechen werden gewogen und historisch eingeordnet. Dem Ablauf der gewaltigen militärischen Operationen in allen Himmelsrichtungen wird umfassend Rechnung getragen.

Bräuningers Schilderung nimmt starken Bezug auf Hitlers Verwobenheit mit dem genius loci der Feldherrnhalle und dem schönen Areal zwischen Theatinerkirche und Hofgarten im Herzen Münchens, an dem sein Putschversuch im November 1923 scheiterte. Hier erwies er 1937 dem verstorbenen General Ludendorff die letzte Ehre; hier nahm er Abschied von den acht unschuldigen Toten, die das Attentat Georg Elsers zur Folge hatte, hier waren die regimefeindlichen Parolen der „Weißen Rose“ zu lesen, bis schließlich die 7. US-Armee den Platz am 30. April 1945 einnahm.

Bräuningers sachliche Darstellung beschreibt das Werden und Wirken Hitlers. Die Absicht des vorliegenden Buches ist es daher nicht, eine „Unperson“ zu präsentieren, sondern vielmehr die für die Deutschen der damaligen Zeit ausgesprochen vielschichtige und widersprüchliche Gestalt des „Führers“ zur Darstellung zu bringen, der zugleich auch im faustischen Sinne – der Mensch Adolf Hitler war.

Werner Bräuninger legt mit Feldherrnhalle einen Großessay als packendes Zeitdokument und zugleich als Rankenwerk über unsere noch immer unbewältigte Vergangenheit. Stilistisch herausragend, in gedanklicher Stringenz und mit größter Sachkenntnis zeichnet er ein klares und unbestechliches Bild jenes Mannes, der alles aus sich selbst heraus war; Ideologe, Führer, Visionär, Zeitenwender, Heilsgestalt und der von sich selber einmal sagte: „Mein Leben ist der größte Roman der Weltgeschichte.“ Seit Sebastian Haffners Anmerkungen zu Hitler wurde so nicht mehr über Hitler geschrieben, und es wird noch sehr viel Zeit vergehen, ehe man in Deutschland wagen wird, der eigenen Geschichte ins Auge zu schauen. Wenn freilich Goethes Wort zutrifft, nach dem man nichts erfasse, als das, was man liebe, dann muß auch jede ernsthafte Beschäftigung mit Hitler aufgegeben werden.




Autor: Werner Bräuninger
Veröffentlichungsjahr: 2012
Verlag: REGIN-VERLAG
Seitenzahl: 436 S., viele s/w. Abb.
Bindeart: geb. mit Fadenheftung





Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
Diesen Artikel haben wir am Donnerstag, 05. Januar 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Corneliu Z. Codreanu: <br />Handbuch für die Nester Corneliu Z. Codreanu:
Handbuch für die Nester
Leitfaden für die Legionäre der Eisernen Garde. — Vom „Căpitan“ der Legion Erzengel Michael, Corneliu Z. Codreanu, persönlich verfaßt, soll dieses Vademekum dem Legionär und Gardisten praktische Hilfestellung geben und ihm stets vor Augen halten, wofür die Legion kämpft. — 144 Seiten, s/w. Abb., englische Broschur.
Deutsche Erstveröffentlichung im REGIN-VERLAG!

16,95 EUR
1 x 'Corneliu Z. Codreanu: <br />Handbuch für die Nester' bestellen
Carlo Terracciano:<br>Revolte gegen die moderne Weltordnung Carlo Terracciano:
Revolte gegen die moderne Weltordnung
Die revolutionäre Aktualität Julius Evolas im Zeitalter der Globalisierung. — Der Autor referiert nicht nur über Evola und sein Denken, wie es so viele tun, sondern versucht die Schlüsse, die der italienische Kulturphilosoph gezogen hat, den heutigen veränderten Gegebenheiten anzupassen. Was hat uns Evolas Hauptwerk Revolte gegen die moderne Welt im 21. Jahrhundert zu sagen? — 144 Seiten, Engl. Broschur, s/w. Abb.

14,95 EUR
1 x 'Carlo Terracciano:<br>Revolte gegen die moderne Weltordnung' bestellen
Norbert Borrmann: Warum rechts? Norbert Borrmann: Warum rechts?
Leben unter Verdacht – Vom Wagnis, rechts zu sein. – Nicht derjenige zeigt „Zivilcourage“, der mit den Wölfen heult, sondern vielmehr derjenige „Mut“, der nicht in den Chor mit einstimmt. Warum rechts? ist eine längst fällige Ab- und Aufrechnung mit dem linken Zeitgeist. Der Autor forscht nach, wofür die Begriffe „links“ und „rechts“ eigentlich stehen. Nach dieser wortgewaltigen Analyse wird man die sich moralisch überlegen gebenden „Gutmenschen“ mit anderen Augen sehen! – 288 Seiten, geb.

19,95 EUR
1 x 'Norbert Borrmann: Warum rechts?' bestellen
Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich
Arthur Moeller van den Bruck und sein Kreis. — Als Moeller van den Bruck 1925 starb, hinterließ er mit seinem Hauptwerk Das dritte Reich (1923) ein Buch, das einer ganzen Epoche ihren Namen geben sollte. Doch das Reich des Konservativen Revolutionärs Moeller war ein ganz anderes, als jenes, das 1933 verwirklicht werden sollte. — Diese wissenschaftliche Studie spürt dem wegweisenden jungkonservativen Denker und seinem Kreis nach, deren gegen Liberalismus und Parlamentarismus gerichtete Schriften die gesamte Konservative Revolution nachhaltig beeinflußten. — Kieler ideengeschichtliche Studien Band 2. — 176 Seiten, s/w. Abb., Engl. Broschur (Klebebindung) im Großformat (14,5 x 22,5 cm).

18,95 EUR
1 x 'Sebastian Maaß: Kämpfer um ein drittes Reich' bestellen
Oliver Ritter:<br />Fiume oder der Tod Oliver Ritter:
Fiume oder der Tod
Novelle. — In Fiume, der Stadt, die der Dichtersoldat Gabriele D'Annunzio 1919 für Italien besetzte, entstand eine Realität gewordene Utopie. Abenteurer und Künstler, Aussteiger und Intellektuelle strömten in die Stadt, die bald von einer unirdischen Ästhetik und von einem durch D'Annunzio wiederbelebten archaischen Mythos beherrscht wurde. Der historische Stoff wird vom Meister der politisch unkorrekten Prosa mitreißend vermittelt! — Zweite Auflage! — 64 Seiten, s/w. Abb., Paperback.

9,95 EUR
1 x 'Oliver Ritter:<br />Fiume oder der Tod' bestellen
Mircea A. Tămaş: Agartha Mircea A. Tămaş: Agartha
Das unsichtbare Zentrum in Transsylvanien. ‒ Dem spirituellen Zentrum, das René Guénon Agartha nannte, spürt der traditionale Denker Prof. Tămaş in seinem quellenreichen Buch nach. In Siebenbürgen (Transsylvanien) nimmt er die Spur auf, die im Gebirgsmassiv der Karpaten beginnt. In der Literatur der Antike wie der Neuzeit, bei Jules Verne und Alexandre Dumas, bei E. T. A. Hoffmann und Bram Stoker (Dracula), in Märchen und Sagen findet Tămaş Bezüge und Hinweise auf das unsichtbare Reich Agartha und den „König der Welt“, von dem Ferdinand Ossendowski, der Mitstreiter des Barons Ungern-Sternberg, berichtete. ‒ 160 S., viele sw. Abb., Engl. Broschur.
Deutsche Erstveröffentlichung im REGIN-VERLAG!

18,95 EUR
1 x 'Mircea A. Tămaş: Agartha' bestellen

Copyright © 2002-2010 REGIN-VERLAG - Postfach 03 65 - D-24207 Preetz
Bei Fragen zu unserem Netzangebot wenden Sie sich bitte an: regin-verlag@gmx.de
Technische Betreuung: Albrecht Medien
Regin-TR-Banner