REGIN-VERLAG
Startseite » Katalog » Religion & Tradition » Verschiedenes » STFR07 Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Alex Kurtagic: Ja, Afrika muß zur Hölle gehen 16,90 EUR
Art.Nr.: STFR07
Artikeldatenblatt drucken
Alex Kurtagic: Ja, Afrika muß zur Hölle gehen
Alex Kurtagic: Ja, Afrika muß zur Hölle gehen

Essays.

Unter dem (zugegeben) bewußt provokanten Titel Ja, Afrika muß zur Hölle gehen sind 20 wesentliche Artikel von Alex Kurtagic erstmals vereint und in deutscher Sprache erschienen. — Im titelgebenden Artikel weist Kurtagic die aktuellen Hungersnöte in Afrika in erster Linie den „imperialistischen westlichen Gutmenschen“ zu, die „die westliche Kultur mit aller Gewalt auf Afrika ausdehnen wollen, auch wenn dies der Eigenart der afrikanischen Bevölkerung widerspricht und für diese verheerende Folgen hat“. Er fordert vielmehr einen vollständigen „weißen“ Rückzug aus Afrika und die Demontage aller kolonialen Technik, damit die dortige Bevölkerung ihren eigenen Lebensstil beweisen kann.

20 Artikel und Stellungnahmen zu unterschiedlichen Themen, in denen Alex sein Weltbild erklärt und Anstöße für eine andere Weltsicht gibt. Eines ist allen Artikeln gemeinsam: Der unbedingte Widerspruch gegen die herrschende uniforme Einheitsmeinung.

Alex Kurtagic, 1970 geboren, ist slowenisch-spanischer Abstammung und lebt zur Zeit in Großbritannien, wo er ein Label für „Extrem Metal Musik“ betreibt. Er ist ein radikaler Kritiker der westlich-liberalen Zeitgeistströmungen, der ebenso imperialistischen One-World-Bestrebungen wie alt-rechten Vorstellungswelten eine Absage erteilt.

In seinen Romanen beschäftigt er sich mit einer nicht unwahrscheinlichen dystopischen Zukunft, ebenso mit alternativen Gesellschaftsentwürfen.



Inhaltsübersicht:
Einleitung


KAPITEL I
Die Torheit der von Weißen gesponserten Entwicklung


KAPITEL II
Meisterschaft im Stil sticht Überlegenheit des Arguments


KAPITEL III
Flugreisen im Kali Yuga


KAPITEL IV
Von der Virtualität zur Realität: Memoiren eines geläuterten Fernsehsüchtigen


KAPITEL V
Was wird nötig sein?


KAPITEL VI
Guerilla-Ökonomie: Hört auf, den Feind zu finanzieren


KAPITEL VII
Warum wir schreiben


KAPITEL VIII
Ja, Afrika muß zur Hölle gehen


KAPITEL IX
Haiti darf nicht wiederaufgebaut werden


KAPITEL X
Black Metal — Die Konservative Revolution in der modernen Populärkultur


KAPITEL XI
Ich weiß Besseres mit meiner Zeit anzufangen


KAPITEL XII
Straw Dogs — Eine Filmrezension


KAPITEL XIII
Journalistische Schwindeleien


KAPITEL XIV
Frauen sind unsere Verbündeten

KAPITEL XV
Die Welt von Mister: Bullshit-Beziehungen à la Hollywood


KAPITEL XVI
Was ist mit mir geschehen?


KAPITEL XVII
Adam Fergussons When Money Dies


KAPITEL XVIII
Und so beginnt es


KAPITEL XIX
Weiße haben nicht das Recht


KAPITEL XX
Die Schuld des schwarzen Mannes



Autor: Alex Kurtagic
Veröffentlichungsjahr: 2011
Seitenzahl: 160
Bindeart: Weinroter Kunstledereinband mit Prägung in Alufinsilber, Fadenheftung, limitierte Auflage 600 Exemplare



Diesen Artikel haben wir am Sonntag, 11. März 2012 in unseren Katalog aufgenommen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Oliver Ritter:<br />Fiume oder der Tod Oliver Ritter:
Fiume oder der Tod
Novelle. — In Fiume, der Stadt, die der Dichtersoldat Gabriele D'Annunzio 1919 für Italien besetzte, entstand eine Realität gewordene Utopie. Abenteurer und Künstler, Aussteiger und Intellektuelle strömten in die Stadt, die bald von einer unirdischen Ästhetik und von einem durch D'Annunzio wiederbelebten archaischen Mythos beherrscht wurde. Der historische Stoff wird vom Meister der politisch unkorrekten Prosa mitreißend vermittelt! — Zweite Auflage! — 64 Seiten, s/w. Abb., Paperback.

9,95 EUR
1 x 'Oliver Ritter:<br />Fiume oder der Tod' bestellen
Mircea A. Tămaş: Agartha Mircea A. Tămaş: Agartha
Das unsichtbare Zentrum in Transsylvanien. ‒ Dem spirituellen Zentrum, das René Guénon Agartha nannte, spürt der traditionale Denker Prof. Tămaş in seinem quellenreichen Buch nach. In Siebenbürgen (Transsylvanien) nimmt er die Spur auf, die im Gebirgsmassiv der Karpaten beginnt. In der Literatur der Antike wie der Neuzeit, bei Jules Verne und Alexandre Dumas, bei E. T. A. Hoffmann und Bram Stoker (Dracula), in Märchen und Sagen findet Tămaş Bezüge und Hinweise auf das unsichtbare Reich Agartha und den „König der Welt“, von dem Ferdinand Ossendowski, der Mitstreiter des Barons Ungern-Sternberg, berichtete. ‒ 160 S., viele sw. Abb., Engl. Broschur.
Deutsche Erstveröffentlichung im REGIN-VERLAG!

18,95 EUR
1 x 'Mircea A. Tămaş: Agartha' bestellen
Junges Forum Nr. 9:<br> Terra incognita - Das andere Amerika Junges Forum Nr. 9:
Terra incognita - Das andere Amerika
Identitäre Strömungen und Bestrebungen in Lateinamerika. —— Autoren: Wolfgang Bendel (Hrsg.), Dominik Schwarzenberger (Hrsg.), Marcos Ghio, Tiberio Graziani, Martin A. Schwarz u. a. —— 97 Seiten, viele s/w. Abb.

9,50 EUR
1 x 'Junges Forum Nr. 9:<br> Terra incognita - Das andere Amerika' bestellen
Bernhard Schaub: Die Europäische Aktion Bernhard Schaub: Die Europäische Aktion
Aufbau und Ziele der europäischen Freiheitsbewegung. – Paperback, 64 S., viele s/w. und farbige Abb.
10,00 EUR
1 x 'Bernhard Schaub: Die Europäische Aktion' bestellen
Werner Bräuninger: Feldherrnhalle Werner Bräuninger: Feldherrnhalle
Triumph und Untergang 1935-––1945. —– In seinem mitreißenden Langessay Feldherrnhalle eröffnet Werner Bräuninger einen neuen, unverstellten Blick auf die Person Adolf Hitler auf dem Zenit ihrer Macht bis zum Freitod im Bunker in Berlin. Dieser Lebensweg ist gekoppelt an die Münchner Feldherrnhalle am Odeonsplatz, zu der Hitler zeitlebens eine besondere, fast mystische Beziehung hatte. Das vorliegende Werk ist nicht nur eine fesselnd geschriebene Biographie von Hitlers letztem Lebensjahrzehnt, die sich in ihrer ehrlichen Neutralität von der politisch motivierten Bewältigungsliteratur abhebt, sondern das lebendige Zeitgemälde einer Epoche, die „nicht vergehen will“. —– 436 Seiten, viele s/w. Abb., geb. mit Fadenheftung. Lesezeichen beiliegend.

24,95 EUR
1 x 'Werner Bräuninger: Feldherrnhalle' bestellen
Benedikt Kaiser: Eurofaschismus und bürgerliche Dekadenz Benedikt Kaiser: Eurofaschismus und bürgerliche Dekadenz
Europakonzeption und Gesellschaftskritik bei Pierre Drieu la Rochelle. — Pierre Drieu la Rochelle war kein Elfenbeinturm-Intellektueller, sondern er bezog Stellung im Kampf um Europa. Benedikt Kaiser porträtiert den „Eurofaschisten“ Drieu und untersucht dessen Europakonzeption sowie seine Kritik der Gesellschaft. Diese Studie stellt den ehemals berühmten, heute weithin verfemten Schriftsteller und Denker vor, der sich auf die Seite des Faschismus schlug, um östlichem Bolschewismus und westlichem Kapitalismus etwas genuin Europäisches entgegenzusetzen. — Kieler Ideengeschichtliche Studien, Band 5. — 160 Seiten, s/w. Abb., Engl. Broschur (Klebebindung) im Großformat (14,5 x 22,5 cm).

18,95 EUR
1 x 'Benedikt Kaiser: Eurofaschismus und bürgerliche Dekadenz' bestellen

Copyright © 2002-2010 REGIN-VERLAG - Postfach 03 65 - D-24207 Preetz
Bei Fragen zu unserem Netzangebot wenden Sie sich bitte an: regin-verlag@gmx.de
Technische Betreuung: Albrecht Medien
Regin-Banner